: ARTHUR SCHNITZLER

DAS WEITE LAND

Eine Produktion des Residenztheater München

Sa., 22., + So., 23. Oktober 2011, jeweils 19:00
Im Deutschen Schauspielhaus, Kirchenallee 39, 20099 Hamburg
Karten: € 69, € 58, € 40, € 28, € 16 (nur an der Theaterkasse: € 12 für Schüler, Studenten, Azubis)
Vorverkauf: Kasse im Schauspielhaus (Tel.: 040 / 24 87 13), bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online
Sa., 22. Oktober 2011, 19:00
So., 23. Oktober 2011, 19:00
Mit: Juliane Köhler, Eva Mattes, Tobias Moretti, August Zirner, Gunther Eckes, Barbara Melzl, Britta Hammelstein, Gerhard Peilstein, Katharina Pichler, Markus Hering, Thomas Gräßle 
Regie: Martin Kušej, Bühne: Martin Zehetgruber, Kostüme: Heide Kastler, Dramaturgie: Sebastian Huber
Martin Kušej, gefeierter Opern- und Theaterregisseur, übernimmt zur Spielzeit 2011/2012 die Intendanz am Münchner Residenztheater. Seine Eröffnungsinszenierung war am 6. Oktober 2011 Schnitzlers »Das weite Land«. Das Hamburger Theater Festival zeigt diese Produktion bereits wenige Tage nach seiner Münchner Premiere. Bei der Uraufführung des Stückes in Wien vor hundert Jahren, am 14. Oktober 1911, wurde Arthur Schnitzler vierundzwanzigmal vom Publikum auf die Bühne gerufen.
Der Fabrikant Friedrich Hofreiter hat gerade eine Affäre mit der Frau seines Bankiers beendet und flirtet mit der jungen Erna. Seine Frau Genia hingegen, von mehreren Männern umworben, gibt den Liebesbekundungen eines Pianisten nicht nach. Als dieser sich ihretwegen das Leben nimmt, macht Hofreiter seiner Frau Vorwürfe: »Dass deine Tugend einen Menschen in den Tod getrieben hat, das ist mir einfach unheimlich.«
Arthur Schnitzler zeichnet in »Das weite Land« das Sittengemälde einer bürgerlichen Gesellschaft, die sich bei Tennisspiel und Bergtour zerstreut, aber zwischen der Unbeständigkeit der Liebe und einengenden Moralvorstellungen zerfleischt. Das ist tragisch und komisch zugleich. Und Schnitzler, der sich nicht nur als Arzt vortrefflich aufs Sezieren verstand, gelingt ein schonungsloser Blick in die menschliche Psyche.
Erstmals sind die Schauspielstars Juliane Köhler, Eva Mattes, Tobias Moretti und August Zirner gemeinsam auf einer Bühne zu sehen. »Das weite Land« ist eine mit größter Spannung erwartete Inszenierung der kommenden Saison.